Meus favoritos: August

No comments

I really can’t believe that August is almost over. I was so busy, spent a lot of time on the road and it feels like this was the shortest month of the year.
Different than usual, I’m not only writing about items I bought, but also what I’ve learned this month.

Ich kann wirklich nicht glauben, dass August schon wieder vorbei ist. Ich hatte so viel zu tun, war viel unterwegs und habe das Gefühl, dass es der kürzeste Monat des Jahres war.
Anders als sonst, werde ich dieses Mal nicht nur meine Lieblingsprodukte vorstellen, sondern auch darüber schreiben, was ich diesen Monat gelernt habe.

Backpack

For a very long time, I’ve been looking for a nice black backpack that is suitable for city trips and looks good too.
Most of the backpacks I saw were either too small or looked too functional and had a bad design.
I became so set on finding that perfect one that my search became harder and harder and I almost gave up my expectations.
But as life goes, I found the perfect backpack really unexpected.
It was a long day for me and I actually wanted to stay home on my couch but my mom told me about this store which will be closed very soon and that
they’ve got about 70% off.
I braced myself up, went there and as fate would have it, I did not only found two pairs of amazing shoes but also my new backpack.

Rucksack

Schon seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem schönen schwarzen Rucksack, der sich gut für Städtereisen eignet und dabei noch gut aussieht.
Die meisten Rucksäcke, die ich bisher gesehen habe, waren entweder zu klein oder zu funktional und sahen demnach nicht sehr gut aus.
Ich habe mich so darauf versteift, endlich einen guten Rucksack zu finden, sodass die Suche immer schwieriger wurde und ich schon dachte, keinen Geeigneten mehr zu finden.
Aber wie es im Leben so ist, fand ich den perfekten Rucksack ziemlich unerwartet und als ich mich gar nicht mehr darauf konzentriert habe, stand er plötzlich vor mir.
Es war ein langer Tag für mich und eigentlich hatte ich vor, mich gemütlich auf die Couch zu legen, doch meine Mutter erzählte mir von einem Schuhladen, der bald schließen würde und es dort 70% Rabatt gebe.
Ich raffte mich auf, fuhr dort hin und wie das Schicksal es wollte, stand er dort: Mein Rucksack.

Trips

In this summer I traveled more that ever (however, I could get used to it and I hope that’s only the beginning) and it’s still not over – more details soon.
At the end of July, I came home from Berlin and in early August I went to Amsterdam.
Even though Amsterdam is only about two hours from my home away and I was countless times in Holland, I didn’t manage to visit Amsterdam. I really wanted to change this so I spontaneously booked a day trip with a bus company.
I realized that everything is pretty in this city: the houses, the doors, the canals, the parks…really everything. There are so many beautiful photo spots and I’m sure I will come back.
One week later, I traveled to Nuremberg (with a layover of a couple hours) and then to Munich for the weekend. In 2014 I’ve already been in the Bavarian state capital and I have to admit that I really locked Munich in my heart. Of course, it’s not that magical like visiting a city for the first time, but there’s is still so much new to discover.

Trips

In diesem Sommer bin ich so viel wie nie gereist (kann mich aber durchaus daran gewöhnen und hoffe, dass dies erst der Anfang war) und es geht sogar noch weiter, aber dazu bald mehr.
Kaum kam ich Ende Juli aus Berlin zurück, ging es Anfang August für mich nach Amsterdam.
Obwohl Amsterdam nur etwas mehr als zwei Stunden von meinem Wohnort entfernt ist und ich schon unzählige Male in Holland war, hatte ich es bisher noch nie geschafft, nach Amsterdam zu reisen. Dies wollte ich unbedingt ändern und buchte relativ kurzentschlossen mit einem Busunternehmen eine Tour für einen Tag. Morgens hin, abends (bzw. leider schon Nachmittag) zurück.
In Amsterdam sieht wirklich alles schön aus: Die Häuser, die Haustüren, die Grachten, die Parks… einfach alles. Es gibt so viele tolle Fotospots in dieser Stadt und ich bin mir sicher, dass ich dort nicht das letzte Mal war.
Eine Woche später reiste ich nach Nürnberg, von wo aus es (nach mehreren Stunden Aufenthalt) weiter nach München ging.
Im Jahr 2014 war ich schon einmal in der Bayerischen Landeshauptstadt gewesen und ich muss sagen, dass ich München wirklich in mein Herz geschlossen habe und es immer noch genau wie beim ersten Besuch liebe. Natürlich ist diese “Magic” weg, wenn man Städte das erste Mal sieht, aber man entdeckt immer wieder neue tolle Ecken.

Food

Who does not know them, these food cravings? This desire to eat a specific food right now. Often,  they come when you don’t have this food at this moment.
That’s what I felt after eating this delicious Açaí bowl in Munich.
Flight attendant and blogger Ji aka @theclassycloud raved about it on Instagram and said this bowl reminded her of the one she had in São Paulo. And also a lot of other bloggers showed their Açaí bowls on Instagram.
Daddy Longlegs offered them and I had to try them. They were so good that I could eat them every day. Unfortunately, Munich is not around the corner.

Food

Wer kennt es nicht, diese Food Cravings? Dieses Verlangen, genau jetzt ein bestimmtes Lebensmittel zu essen. Oft ist es dann aber leider so, dass man etwas Bestimmtes möchte und die Chance, es zu bekommen nicht gerade sehr hoch ist.
So erging es mir unzählige Male, als ich unbedingt diese leckere Açaí Bowl aus München essen wollte.
Auf Instagram hatte die Stewardess und Bloggerin Ji aka @theclassycloud davon geschwärmt und gesagt, dass es sie an die Açaí Bowls aus São Paulo erinnere.
Immer wieder hatte ich auf Instagram davon gehört, aber gefunden hatte ich Açaí Bowls in meiner Gegend nie. Und da ich mich gerade in München befand, wollte ich diese Bowl von Daddy Longlegs unbedingt auch testen.
Und ich schwöre, seid diesem Tag hätte ich sie täglich essen können.
Nur zu doof, dass München nicht gleich um die Ecke ist.

Smoothie

I’m always surprised by all the new sorts of the true fruits smoothies.
Recently, while I was walking down the smoothie aisle, this orange bottle immediately attracted my attention because it had this huge black label “chia” on it. Chia seeds are not only healthy but also very delicious. And especially these seeds gave this smoothie a special kick.

Smoothie

Immer wieder bin ich begeistert von den zahlreichen neuen Sorten, die true fruits auf den Markt bringt. Als ich neulich die Smoothie Abteilung durchlief, fiel mir die orangefarbene Flasche mit der fetten Aufschrift “Chia” sofort auf. Chia Samen sind nicht nur sehr gesund, sondern auch wirklich lecker. Und gerade dadurch bekommt der Smoothie einen besonderen Kick.

 

Gratitude

What I’ve learned this month is gratitude.
We are often grumbling or complaining that we don’t own these or that. But we should much rather focus on the things we have.
We take too many things for granted.
We should be thankful for having a roof over our head, for waking up and knowing you’re not living in a war zone and for knowing that we will be able to eat this morning.
All these small things are the most important ones in life.
What we consider as normal, for a lot of people it’s luxury.
Eating two rolls in the morning instead of share a slice of bread with three or four people.
Sleeping in a house and not in a hut with several other people. Having a bed and not waking up on a cold stone floor.
All that is luxury.

I realized that we should value things as long as we have them.
Everything changes and we can’t keep things forever.
No matter if it’s a house, a family member or a pet.
So be thankful while you have all these things and don’t take anything for granted.

Dankbarkeit

Was ich in diesem Monat gelernt habe ist Dankbarkeit.
Wie oft meckern wir rum, beschweren uns, dass wir dies oder jenes nicht haben. Doch dabei sollten wir uns auf die Dinge konzentrieren, die wir haben.
Zu viele Dinge werden von uns als selbstverständlich angesehen, doch selbstverständlich ist vieles nicht.
Wir sollten froh sein, ein Dach über dem Kopf zu haben, morgens aufzustehen und zu wissen, wir leben in keinem Kriegsgebiet und unser Kühlschrank ist auch gefüllt.
Die kleinen Dinge, sind das Wichtigste im Leben.
Was wir als normal ansehen, ist für andere schon Luxus.
Morgens zwei Brötchen zu essen und sich nicht mit drei oder vier Menschen eine Scheibe Brot zu teilen, in einem Haus zu wohnen und nicht mit sechs Personen in einer selbsterbauten Hütte. Ein Bett zu haben und nicht, auf kaltem Steinboden aufzuwachen. All das ist Luxus. Und darüber müssen wir uns bewusst werden.
Auch ist mir klar geworden, dass man Dinge wertschätzen sollte, solange man sie hat. Alles verändert sich und man wird leider nichts für immer festhalten können.
Sei es ein Haus, ein Familienangehöriger oder ein Haustier.
Daher seid dankbar, während ihr bestimmte Dinge habt und nehmt sie nicht für selbstverständlich.

Song

While I was scrolling through my Spotify lists, I discovered this Brazilian Song called “Malandramente” by MC Nanhinho feat. Nego Bam. When I listened to it for the first time, I did not like it very much but in the next few days I could not get it out of my head.
Since then, I’m listening to it all the time.


Musik

Während ich mich durch die Spotify Charts klickte, stieß ich in der brasilianischen Playlist auf den Song “Malandramente” von MC Nanhinho feat. Nego Bam. Beim ersten Hören fand ich ihn nicht wirklich gut, aber in den Tagen darauf hatte ich unbemerkt einen Ohrwurm bekommen. Seitdem höre ich ihn immer wieder und muss sagen, dass er schwer ist, aus dem Kopf zu bekommen.

What are your favorites this month? Let me know in the comments.
Hast Du auch Favoriten diesen Monat? Lass es mich in den Kommentaren wissen.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s