Meus favoritos: September

No comments

I don’t want to believe it but I think summer is over now.
However, summer is still in my head and also in this post.
Continue reading for more summery pictures and texts. This month I show you my favorite trip, food and event.
Enjoy!

Ich möchte es nicht wahrhaben, aber ich glaube, der Sommer ist nun wirklich vorbei.
Trotzdem ist er immernoch in meinem Kopf und auch in diesem Post.
Fahre fort, wenn Du mehr sommerliche Bilder und Texte lesen möchtest. In diesem Post zeige ich meine Lieblingsreise, -essen, und -event
Viel Spaß!

Trip

 


After one year, this month I was finally back in my favorite city, Los Angeles. Even if it only was for 10 days, I enjoyed the time to the fullest and I wish I’d still be there.
We mostly explored areas that were new to us but also visited some tourist attractions that we saw last year e.g. the Griffith Observatory.
My cell phone tells me that there is about 28° celsius and I wouldn’t mind if we had this temperature also in Germany for the next few months.

Diesen Monat war es wieder soweit und nach einem Jahr war ich zurück in meiner Lieblingsstadt Los Angeles. Auch wenn es nur für 10 Tage war, habe ich die Zeit genossen und wünschte ich wäre immer noch dort.
Wir erkundeten größtenteils neue Gegenden, machten zwischendurch aber trotzdem Halt bei den Attraktionen, die wir schon letztes Jahr gesehen haben, wie zum Beispiel das Griffith Observatorium.
Mein Handy sagt mir an, dass es dort gerade um die 28° Celsius ist und ich hätte nichts dagegen, wenn diese Temperatur auch noch in Deutschland in den nächsten Monaten so sein würde.

Food

At the recommendation of Damon and Jo I visited an Brazilian supermarket (Supermercado Brasil) in Los Angeles. There I tried brigadeiro for the very first time and it was soo delicious. I saw this delicacy in a lot of Snapchat videos and Instagram pictures of Brazilian bloggers and I was really happy to try them on my own (even when I was not in Brazil 🙂 ) I thought it tasted like rum truffle or dark chocolate but I was wrong. It was very sweet and tasted like a Russian cake, a friend of my family once made. I only bought one (what I regretted afterwards) but as soon as I was home, I looked for a recipe and tried it at home. (The recipe will be on the blog soon)

Auf Empfehlung von Damon und Jo habe ich in Los Angeles einen Brasilianischen Supermarkt besucht (Supermercado Brasil). Zum ersten Mal habe ich “brigadeiro” ausprobiert und dieser war soo lecker. In zahlreichen Snapchat Videos und Instagrambildern von brasiliansichen Bloggerinnen habe ich diese Köstlichkeit gesehen und mich so gefreut, diese auch nun mal auszuprobieren (auch wenn ich nicht in Brasilien war 🙂 )  Ich dachte, es würde vom Geschmack einer Rumkugel oder dunkler Schokolade ähneln, aber ich hatte mich geirrt. Der brigadeiro war sehr süß und schmeckte ähnlich wie ein Russischer Kuchen, den eine Bekannte von unserer Familie einmal gemacht hat. Leider habe ich nur einen gekauft (was ich nachher bereut habe) aber sobald ich wieder zuhause war, habe ich ein Rezept nachgeschaut (welches bald auf dem Blog zu finden sein wird) und es selber ausprobiert.

Event

My favorite “event” if you can call it so was cycling at Santa Monica Beach, a thing I’ve always wanted to do. I never borrowed a bike in a foreign city so it was my first time and I did not regret it. You cover a lot of kilometers and see areas you normally walk by in a very short time. So first of all it can be very timesaving and secondly you see it in another perspective. Furthermore, it was sunset which made the area look more beautiful as it already was. I loved all the palmtrees with the beautiful colors of the sky in the background.

Mein Lieblings”event”, wenn man es so nennen kann, war Fahrrad fahren am Santa Monica Beach – eine Sache, die ich schon immer machen wollte. Noch nie zuvor habe ich mir in einer fremden Stadt ein Fahrrad ausgeliehen. Es war also mein ersten Mal und ich habe es nicht bereut. So kann man viele Kilometer zurücklegen und sieht die Gegenden, durch die man normalerweise läuft, viel schneller. Zum einen ist dies sehr zeitsparend, zum anderen sieht man alles aus einer anderen Perspektive. Außerdem ist gerade die Sonne untergegangen, was die Gegend noch schöner aussehen ließ, als sie ohnehin schon schön war. Besonders geliebt habe ich die vielen Palmen mit den wunderschönen Farben des Himmels im Hintergrund.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s